LITTLE BIRD – Referenzen

Hunderte Kommunen und freie und kirchliche Träger sowie tausende Kitas nutzen LITTLE BIRD für die digitale Organisation ihrer Kindertagesbetreuung

Seit vielen Jahren ist LITTLE BIRD die Nummer eins bei der digitalen Organisation von Kindertagesbetreung in Städten und Gemeinden

Hunderttausende Eltern haben mit LITTLE BIRD bereits einfach und unkom­pli­ziert einen Betreuungsplatz für ihr Kind gefunden. Hunderte Kommunen in zehn Bundesländern in Deutschland nutzen die Fachanwendung / Verwaltungssoftware von LITTLE BIRD für die Vergabe und Verwaltung ihrer Kinderbetreuungsplätze – monat­lich werden es mehr. 

Große und kleine Gemeinden, freie, kirchliche und private  Trägerorganisationen, Kitas von Krippe bis Hort und Tagepflegen – sie alle digitalisieren und vernetzen sich mit LITTLE BIRD

Städte & Gemeinden

Bundesländer

Städte & Gemeinden

Städte & Gemeinden

Freie Träger

Freie Träger

Betreuungseinrichtungen

Einrichtungen

Eltern

Eltern

LITTLE BIRD Referenzen

Das System LITTLE BIRD mit Verwaltungssoftware / Kita Software und Kita Portal / Elternportal ist bereits in vielen Bundesländern, Städten & Gemeinden, Landkreisen, bei Trägern und Kitas im Einsatz. Hier gibt es eine Übersicht aller Kommunen pro Bundesland, in denen LITTLE BIRD bereits bei der Organisation, Anmeldung und Vergabe von Kinderbetreuungsplätzen unterstützt.

Bayern

Abensberg
Aham
Aichach
Allersberg
Allershausen
Aschaffenburg
Aying
Bad Bayersoien*
Bad Kissingen
Bad Kohlgrub*
Bayreuth
Burgthann
Dettelbach
Dießen am Ammersee
Eggolsheim
Erding
Eschenlohe*
Ettal*
Farchant*
Feldkirchen
Feucht
Friedberg*
Garching
Garmisch-Partenkirchen*
Landkreis Garmisch-Partenkirchen*
Gauting
Geretsried
Gerzen
Gilching
Grafing
Gräfelfing
Grainau*
Großweil*
Haibach
Herrsching
Hunderdorf*
Höchberg
Höhenkirchen-Siegertsbrunn
Kaufering
Kelheim
Kempten*
Kissing
Kleinostheim
Kröning
Krumbach
Krün*
Landshut
Lichtenfels*
Lindenberg im Allgäu
Markt Feucht
Mering
Mittenwald*
Moosburg a.d. Isar*
München
Münsing
Murnau a. Staffelsee*
Nersingen
Niederwerrn*
Ommerammergau*
Oberau*
Oberasbach
Oberstaufen
Oberstdorf
Ohlstadt*
Petershausen
Puchheim
Pleinfeld
Pullach
Putzbrunn*
Riegsee*
Roßtal
Saulgrub*
Schalkham
Schmiechen
Schwaigen*
Seehausen a. Staffelsee*
Spatzenhausen*
Starnberg
Stadtbergen
Stein*
Steindorf
Stockdorf
Sulzbach am Main
Taufkirchen
Uffenheim
Uffing a. Staffelsee*
Unterammergau*
Waldkraiburg*
Wallgau*
Wendelstein
Wolfratshausen*
Würzburg

Brandenburg

Hessen

Alsbach-Hähnlein*
Babenhausen
Bad Homburg
Bad Orb
Bensheim
Breitscheid
Butzbach
Echzell*
Eschborn
Frankenberg (Eder)*
Friedrichsdorf
Fulda*
Gießen
Gladenbach*
Grebenstein
Hanau
Hessisch Lichtenau*
Kirchhain
Lampertheim*
Lohra
Marburg
Mörlenbach*
Mücke
Oberursel
Rodenbach
Rosbach vor der Höhe*
Schaafheim
Schlitz
Wächtersbach
Waldsolms*
Wetzlar

Sachsen-Anhalt

Thüringen

Gera
Kölleda*
Rudolstadt
Saalfeld/Saale*
Suhl
* Die markierten Kommunen befinden sich gerade in Umsetzung

Das sagen unsere Kunden

In Horb am Neckar (Baden-Württemberg) ist LITTLE BIRD seit 2015 im Einsatz

Im Interview spricht Oberbürgermeister Peter Rosenberger über die Mehrwerte des Systems für seine Stadt.

Seit über 10 Jahren erfolg­reich im Einsatz – digi­tales System aus Kita Software und Kita Portal – jetzt auch mit Kita App 

Von Anfang an mit dem Herzen dabei

Die erste LITTLE BIRD-Stadt ist nun schon seit über 10 Jahren dabei

Als erste Kommune ging 2010 die Stadt Heidenau in Sachsen live. Sie stellte die komplette Organisation der Kindertagesbetreuung auf LITTLE BIRD um.

Sylvia Röder, Leiterin des Amts für Schule und Familie der Stadt Heidenau, berichtet: „Das System ist bei uns am 1. Juni 2010 live gegangen. Inzwischen werden hundert Prozent aller Platzanfragen, Reservierungen und Verträge darüber abge­bildet. Alle Betreuungseinrichtungen machen mit. Selbst das sensible Thema auto­ma­ti­sches Drucken der Beitragsbescheide klappt bereits seit Jahren sicher. Little Bird bringt außerdem etwa alle zwei Monate ein neues Update, um die indi­vi­du­ellen Wünsche in allen Little Bird-Kommunen zu erfüllen. Was aber noch viel wich­tiger ist, dass über 95 Prozent der Eltern über das Elternportal von Little Bird einen Platz finden.”

Von Anfang an mit dem Herzen dabei

Die erste LITTLE BIRD-Stadt ist nun schon seit über 10 Jahren dabei

Als erste Kommune ging 2010 die Stadt Heidenau in Sachsen live. Sie stellte die komplette Organisation der Kindertagesbetreuung auf LITTLE BIRD um.

Sylvia Röder, Leiterin des Amts für Schule und Familie der Stadt Heidenau, berichtet: „Das System ist bei uns am 1. Juni 2010 live gegangen. Inzwischen werden hundert Prozent aller Platzanfragen, Reservierungen und Verträge darüber abge­bildet. Alle Betreuungseinrichtungen machen mit. Selbst das sensible Thema auto­ma­ti­sches Drucken der Beitragsbescheide klappt bereits seit Jahren sicher. Little Bird bringt außerdem etwa alle zwei Monate ein neues Update, um die indi­vi­du­ellen Wünsche in allen Little Bird-Kommunen zu erfüllen. Was aber noch viel wich­tiger ist, dass über 95 Prozent der Eltern über das Elternportal von Little Bird einen Platz finden.”

Qualität mit Auszeichnung

Kontakt zu LITTLE BIRD

Sie benö­tigen Informationen, haben Fragen oder möchten Kontakt zu uns aufnehmen?
Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

LITTLE BIRD Kita-Software: Drei Elemente – ein System

Elternportal

Im Elternportal werden alle Kinderbetreuungsangebote, Einrichtungen und ihre jewei­ligen Informationen und pädago­gi­schen Profile über­sicht­lich darge­stellt. Jede Kindertagesstätte hat hier die Möglichkeit, sich indi­vi­duell zu präsen­tieren, damit Eltern nach passenden Angeboten filtern und sich online anmelden können.

Kita Software

Kitaleitungen, Träger und Verwaltungen arbeiten mit der LITTLE BIRD-Software, welche mit dem Elternportal Informationen austauscht. Dabei stehen viele Module und Funktionen zur Verfügung, welche nach Bedarf ausge­wählt werden und zum Einsatz kommen können. Der Schutz der Daten sowie die stetige Weiterentwicklung stehen bei dabei im Vordergrund.

Kita App für Kommunikation und Gruppenarbeit

Die Kommunikations-App KiKom (by LITTLE BIRD) sorgt für schnel­leren Informationsfluss und besseren Austausch von wich­tigen Mitteilungen zwischen Kitas und Eltern. KiKom kann sowohl in Kommunen, bei Trägern und in Einrichtungen, die bereits mit dem LITTLE BIRD-System arbeiten zum Einsatz kommen, als auch unab­hängig davon genutzt werden. 

10 Gründe für LITTLE BIRD

1

Mehr als 300 Städte und Gemeinden nutzen LITTLE BIRD

Zehntausende Eltern haben mit LITTLE BIRD bereits einfach und unkom­pli­ziert einen Betreuungsplatz für ihr Kind gefunden. Kommunen in ganz Deutschland nutzen
LITTLE BIRD für die Vergabe und Verwaltung ihrer Kinderbetreuungsplätze – monat­lich werden es mehr.

Die Kita Software und das Elternportal von LITTLE BIRD sind bereits in mehreren hundert Kommunen, in zehn Bundesländern, bei hunderten Trägern, in tausenden Einrichtungen und bei hundert­tau­senden Eltern im Einsatz.

Die Stadt Heidenau in Sachsen, das Pilotprojekt von LITTLE BIRD, ist bereits seit dem 1. Juni 2010 online. 100 Prozent aller Platzanfragen, Reservierungen und Verträge werden darüber abge­bildet. Alle Betreuungseinrichtungen machen mit. Über 95 Prozent der Eltern finden über das Elternportal von Little Bird einen Platz.

Die Stadt Friedrichshafen am Bodensee hatte bei der Einführung von LITTLE BIRD im Jahr 2014 bereits viel Erfahrung mit E-Government und ist über­zeugt von LITTLE BIRD. In Friedrichshafen suchte man eine Lösung, die den gesamten Prozess der Kitaplatz Anmeldung, Vergabe und Verwaltung digi­ta­li­siert. LITTLE BIRD über­zeugte durch seine starke Orientierung entlang der Bedürfnisse von Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitar­bei­tern, Trägern und Kitaleitungen.

2

LITTLE BIRD kennt die Herausforderungen der Beteiligten

Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG)

Das Onlinezugangsgesetz legt fest, dass Verwaltungsleistungen von Bund, Ländern und Kommunen für Bürgerinnen und Bürger bis Ende 2022 auch digital ange­boten werden müssen. Es gibt 14 verschie­dene Themenfelder, unter anderem „Familie & Kind“.

Informationen dazu gibt es auch auf der Internetseite des Bundesministeriums des Innern (BMI).

Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz / Betreuungsplatz ab dem ersten Geburtstag

Kinder haben in Deutschland einen gesetz­li­chen Anspruch auf einen Betreuungsplatz ab dem ersten Geburtstag (§ 24 Abs. 2 Satz 1 SGB VIII). Die seit 2013 gültige Regelung ist für Kommunen bis heute eine Herausforderung, denn es herrscht Platzmangel trotz Kita-Ausbau, zusätz­lich verstärkt durch wach­senden Personalmangel. Die Nachfrage nach Betreuungsplätzen steigt während­dessen immer weiter an. Besonders flexible Angebote sind stark nach­ge­fragt und allge­mein diffe­ren­ziert sich die Nachfrage bei Betreuungsarten und -zeiten weiter aus.

Wunsch- und Wahlrecht der Eltern

Bei der Suche nach einem Betreuungsplatz für ihr Kind, haben Eltern ein so genanntes Wunsch- und Wahlrecht, das in §5 SGB VIII fest­ge­schrieben ist. Das betrifft zum Beispiel die Wahl der passenden Betreuungsart, also ob Eltern ihr Kinder in einer Krippe, einem Kindergarten, einer Kindertageseinrichtungen oder einer Kindertagespflege betreuen lassen möchten. Die Bezeichnungen sind in jedem Bundesland unterschiedlich.

Durch den Einsatz von LITTLE BIRD sorgen Städte und Gemeinden dafür, dass das Wunsch- und Wahlrecht der Eltern gewahrt wird. Denn Eltern können ihr Kind im Elternportal ihrer zustän­digen Kommune gleich bei mehreren Wunscheinrichtungen parallel anmelden – unab­hängig davon, ob die gewünschten Einrichtungen aktuell freie Plätze haben oder nicht.

3

LITTLE BIRD bietet bis ins Detail durchdachte digitale Prozesse und trotzdem genügend Spielraum für individuelle Anpassungen

Was eine “gute” Kita Software können soll, welchen Anforderungen und Vorgaben sie gerecht werden muss , unter­scheidet sich von Bundesland zu Bundesland, aber auch bei Städten, Gemeinden und Trägern teil­weise stark. Gemeinsam mit Verwaltungen /Jugendämtern, freie und kirch­li­chen Trägern, Kitaleitungen und Eltern wird das System LITTLE BIRD deshalb stetig weiter entwickelt.

4

LITTLE BIRD ist für alle gemacht, die bei der Anmeldung, Vergabe und Verwaltung von Kitaplätzen eine Rolle spielen

LITTLE BIRD ist ein inter­ak­tives, digi­tales Produkt, das alle Beteiligten, also Verwaltungen, Trägerorganisationen, Kitas und Eltern mitein­ander vernetzt und die Kommunikation und Dokumentation verein­facht. Der Prozess von Anmeldung, Vergabe und Verwaltung von Kinderbetreuungsangeboten wird digi­ta­li­siert und opti­miert und rechts­si­cher und OZG-konform ausge­staltet. LITTLE BIRD ist ein System, das mit Rücksicht auf die Bedürfnisse jeder einzelnen Nutzergruppe entwi­ckelt wurde.

Von Anfang an waren ElternBetreuungsanbieterfreie und kirch­liche TrägerJugendämter und Verwaltungen einbe­zogen und zu ihren tägli­chen Herausforderungen und Anforderungen, Erfahrungen und Wünschen befragt. LITTLE BIRD bringt für alle Beteiligten viele Vorteile und größt­mög­li­chen Nutzen. Das Konzept und die Entwicklungsstrategie basieren auf der Grundannahme, dass ein inter­ak­tives System am besten funk­tio­niert, wenn alle Beteiligten daran parti­zi­pieren und klar ihre Vorteile erkennen.

Im LITTLE BIRD Portal präsen­tieren sich die Betreuungsanbieter. Eltern filtern Informationen, finden passende Angebote und können direkt Plätze anfragen.
Das erleich­tert Eltern die Suche, Anmeldung und Kontaktaufnahme – jeder­zeit und orts­un­ab­hängig. Anleitungen für die Nutzung des Portals für Eltern und eine ausführ­liche Elternhilfe gibt es bei LITTLE BIRD in mehreren Sprachen.

Die LITTLE BIRD Software ist die Arbeitsplattform für Betreuungsanbieter, Träger und Verwaltungen. Kitaleitungen, freie und kirch­liche Träger und Verwaltungen bzw. Jugendämter arbeiten mit der Kita Software / Verwaltungssoftware. Dabei stehen jeder Verwaltungsebene auf ihre indi­vi­du­ellen Aufgaben zuge­schnit­tene Funktionen zur Verfügung.

Ergänzt wird das System aus Portal und Software durch die App KiKom. Kikom verein­facht zum Beispiel die Kommunikation zwischen Kitas und Eltern und kann sowohl in Kommunen, bei Trägern und in Einrichtungen, die bereits mit dem LITTLE BIRD-System arbeiten zum Einsatz kommen, als auch unab­hängig davon genutzt werden.

5

LITTLE BIRD funktioniert wie ein Baukastensystem und kann flexibel und modular zusammengestellt werden

Das gesamte System LITTLE BIRD besteht aus dem Elternportal / Kitaportal, der Kita-Software bezie­hungs­weise Kita Software und der App KiKom für die mobile und digi­tale Kommunikation zwischen Kitas und Eltern sowie die Arbeit und Dokumentation in den einzelnen Kita-Gruppen. Die drei Elemente können kombi­niert oder einzeln genutzt werden. Jedes Teil ist in sich so flexibel aufge­baut, dass es auch unter verschie­denen kommu­nalen und landes- und träger­spe­zi­fi­schen Bedingungen, gesetz­li­chen und prak­ti­schen Vorgaben einge­setzt und an die unter­schied­li­chen Voraussetzungen ange­passt werden kann.

Mit LITLE BIRD erhalten alle Beteiligten zum Beispiel:

  • Durchgängig digi­tale Prozesse von Anmeldung bis Vertragsende
  • Mehr Genauigkeit und Zuverlässigkeit
  • Mehr Qualität der Kommunikation zwischen allen Beteiligten
  • Mehr Transparenz durch Dokumentation
  • Weniger Bürokratie im Kita-Alltag Anmeldung

Mit LITTLE BIRD sind Kommunen, Träger, Kitas und Eltern rundum abge­si­chert und behalten die volle Flexibilität und den Überblick im gesamten Prozess der Kitaplatz-Suche, -Vergabe und Verwaltung:

  • Modularer Aufbau
  • Flexible Programmierung
  • Individuelle Anpassung
  • Zukunftsfeste Weiterentwicklung

6

LITTLE BIRD bietet maßgeschneidertes Onboarding und Begleitung bei jedem Schritt

Mit dem Projektteam von LITTLE BIRD fühlt sich niemand allein gelassen. Wir konzi­pieren indi­vi­du­elle Onboarding-Prozesse, zuge­schnitten auf die Bedürfnisse von Kunden und Nutzern. Unsere Inhouse-Ansprechpartner arbeiten eng mit den Kunden zusammen und bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten Sie zu begleiten und zu beraten. Unsere Angebote reichen von Schulungen und  Workshops, Beratung und Coaching, Qualität und Testing über Online-Hilfe, Online-Seminare bis hin zu umfas­sendem Inhouse-Support.

Darüber hinaus gibt es für Eltern eine umfang­reiche Online-Hilfe für die Nutzung des Elternportals / Kita Portals in Deutsch und Englisch. Anleitungen in vielen Sprachen stehen auf unserer Webseite zum Download bereit.  Damit hilft LITTLE BIRD, mögliche Sprachbarrieren zwischen Eltern und Kitas und zwischen Eltern und Verwaltungen abzubauen.

 

Das Onboardig bei LITTLE BIRD ist so indi­vi­duell wie unsere Kunden:

  • Wir begleiten Sie bei jedem Schritt, vom „Kick-off“ bis zum Livegang und weit darüber hinaus.
  • Wir unter­stützen Sie dabei, von Anfang an alle Beteiligten mit einzubeziehen.
  • Wir liefern Ihnen eine erprobte Software mit gut durch­ge­dachten Prozessen.
  • Wir bieten Ihnen viele Möglichkeiten der flexi­blen Anpassung auf Ihre Bedürfnisse.
  • Wir helfen Ihnen bei der Infoarbeit rund um den Start des Elternportals, damit sich auch die Eltern von Anfang an mit dem neuen digi­talen Angebot iden­ti­fi­zieren können.
  • Wir unter­stützen die Gestaltung Ihrer eigenen Webauftritte mit Elementen, die einen Wiedererkennungswert schaffen.

7

LITTLE BIRD überzeugt beim Thema Datenschutz und Datensicherheit

Das Thema Datenschutz wird bei LITTLE BIRD mit höchster Priorität umge­setzt. Sicherheitsanforderungen von lokalen, regio­nalen, landes­weiten und kirch­li­chen Datenschützern und dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) werden stetig in die Konzeption und Entwicklung einbe­zogen, über­prüft und aktua­li­siert. Sämtliche Daten werden nach der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verar­beitet und extern von beauf­tragten Datenschutzunternehmen kontrolliert.

LITTLE BIRD besteht aus mehreren Elementen, welche  getrennt vonein­ander abge­si­chert sind:

  • Kita Portal / Elternportal für Registrierung, Anmeldung, Platzanfragen und Kommunikation. Die erfassten und versen­deten Anmeldedaten können sofort danach komplett gelöscht werden. Die Bereitstellung von perso­nen­be­zo­genen Daten erfolgt freiwillig.
  • Kita Software / Verwaltungssoftware als Arbeitsplattform für Kitas, Träger und Jugendamt. Kein Zugriff durch Eltern möglich und nur per zusätz­li­cher Zertifikatinstallation und nach vorge­ge­benem Rollenkonzept in Sicherheitsabstufungen nutzbar.
  • KiKom App als Dokumentations- und Kommunikationsplattform für Kitas und Eltern. Die App KiKom ermög­licht Eltern und Kitas, mitein­ander zu kommu­ni­zieren und aktu­elle Informationen auszutauschen.

Alle Elemente verfügen jeweils über entspre­chende Datenschutzpakete und tauschen im Prozess nach fest­ge­legten Sicherheitsegeln laufend rele­vante Informationen mitein­ander aus. LITTLE BIRD und KiKom arbeiten ausschließ­lich mit zerti­fi­zierten Rechenzentren in Deutschland zusammen.

Stammdaten/ Vertragsdaten und opera­tive Daten aus der Elternkommunikation werden getrennt vonein­ander behan­delt. Der interne Zugriff ist über Zertifikate zusätz­lich abge­si­chert. Tägliche Sicherheitsupdates werden auf Backup Servern durch­ge­führt. Ergänzend zur DSGVO erfüllen alle Elemente auch die erwei­terten Vorgaben kirch­li­cher Träger und Einrichtungen. Dank indi­vi­dua­li­sier­barer Datenschutzerklärungen behalten Kunden und Nutzer die volle Flexibilität mit Blick auf die spezi­fi­schen Gesetzesgrundlagen des KDG / EKD.

8

LITTLE BIRD ist erfahrener und verlässlicher Partner bei der Umsetzung des OZG in Landkreisen, Städten und Gemeinden

Das System LITTLE BIRD, bestehend aus der Kita Software für Verwaltungen (Fachanwendung) und dem Kita Portal / Elternportal (Onlineservice, der mit der Fachanwendung kommu­ni­ziert), ist bereits in zehn Bundesländern in über 300 Kommunen im Einsatz und kann auf mehr als zehn Jahre Erfahrung im E-Government zurück blicken. Mit LITTLE BIRD gelingt die Digitalisierung und damit OZG-Umsetzung im Bereich der Kitaplatz Anmeldung, Vergabe und Verwaltung ganz leicht.

Das System ist so flexibel aufge­baut, dass es als Fachverfahren an unter­schied­liche Bedingungen und Erfordernisse pro Bundesland ange­passt werden kann. Es erfüllt alle Voraussetzungen, um die Umsetzung des OZG zu ermöglichen:

  • System aus kommu­naler Fachanwendung und kommu­ni­zie­rendem Online-Service für Bürgerinnen und Bürger
  • Barrierefreiheit (z.B. durch Mehrsprachigkeit, BITV getestet)
  • Interoperabilität (z.B. Verknüpfung mit Bürgerportal / Bürgerkonto möglich, Schnittstellen – bidi­rek­tional oder univer­sell für alle Ebenen)
  • Medienbruchfreiheit (100 % digital von der Kitaanmeldung über Vergabe und Verwaltung)
  • Akzeptanz und Nutzung (+10 Jahre Erfahrung, 10 Bundesländer, über 300 Städte und Gemeinden, +400.000 Eltern)
  • Vernetzung (Bürgerinnen und Bürger, Kitas, Träger , kommu­nale Verwaltungen)

9

LITTLE BIRD hilft Kommunen bei der Erfüllung des Rechtsanspruches auf einen Betreuungsplatz / Kitaplatz

Jedes Kind in Deutschland hat einen gesetz­lich gere­gelten Anspruch auf einen Betreuungsplatz in einer Kindertagesstätte ab dem ersten Geburtstag. Das Gesetz für ein- bis drei-jährige Kinder ist am 1. August 2013 in Kraft getreten und im § 24 SGB VIII gere­gelt. Für vier- bis sechs-jährige Kinder gilt der Rechtsanspruch bereits seit 1996.

In den folgenden Punkten haben wir das Wichtigste zum Rechtsanspruch zusammengefasst.

  • Jedes Kind hat von der Vollendung des ersten Lebensjahres an bis zur Einschulung einen Anspruch auf Betreuung in einer Kindertagesstätte.
  • Die Eltern haben die Pflicht, sich selbst in ausrei­chender Form und unter Berücksichtigung aller ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, um einen Platz in einer Einrichtung zu kümmern. In teil­neh­menden Kommunen ist eine Online-Anmeldung im Elternportal von LITTLE BIRD möglich.
  • Die Eltern haben die Pflicht, den Betreuungsbedarf für ihr Kind spätes­tens sechs Monate vor gewünschtem Betreuungsbeginn (der Rechtsanspruch auf Betreuung gilt ab dem ersten Geburtstag, nicht früher) formell beim zustän­digen Jugendamt 
  • Sollten die Eltern keine Zusage oder ein Platzangebot von einer der ange­fragten Kindertagesstätten erhalten, ist das zustän­dige Jugendamt (voraus­ge­setzt, die Bedarfsanzeige wurde frist­ge­recht und formell einge­reicht) in der Pflicht, bei der Suche nach einem Platz zu unterstützen.
  • Kann kein Platz für das jewei­lige Kind ange­boten werden, haben Eltern die Möglichkeit, ihre Kommune zur Kostenerstattung für eine alter­na­tive Betreuung oder für even­tu­ellen Verdienstausfall aufgrund von fehlender Kinderbetreuung in einer Kindertagesstätte aufzufordern.
  • Es besteht kein Anspruch auf Betreuung in der Wunschkita. Jedoch wird zum Beispiel durch LITTLE BIRD das Wunsch- und Wahlrecht der Eltern berücksichtigt.

10

LITTLE BIRD hat an alle gedacht – und ist für alle gemacht!

LITTLE BIRD ist ein System welches mit Rücksicht auf die Bedürfnisse jeder einzelnen Nutzergruppe entwi­ckelt wurde.

Von Anfang an waren Eltern, Betreuungsanbieter, freie und kirch­liche Träger, Jugendämter und Verwaltungen einbe­zogen und wurden zu ihren tägli­chen Herausforderungen und Anforderungen, Erfahrungen und Wünschen befragt. LITTLE BIRD bringt für alle Beteiligten viele Vorteile und größt­mög­li­chen Nutzen. Das Konzept und die Entwicklungsstrategie basieren auf der Grundannahme, dass ein inter­ak­tives digi­tales System am besten funk­tio­niert, wenn alle Beteiligten daran parti­zi­pieren und klar ihre Vorteile erkennen.

Um LITTLE BIRD pass­genau weiter­zu­ent­wi­ckeln, fragen wir laufend bei den unter­schied­li­chen Nutzergruppen nach ihrer aktu­ellen Situation und was gebraucht und gewünscht wird.

Eltern? Zur Kitaplatz-Suche